Die Meldungen zu den verschiedenen Regelungen im Zusammenhang mit der Hygienepauschale häuften sich in den letzten Wochen. Nun gibt es eine Verordnung, die bis Ende 2021 gilt, melden Physio Deutschland und VPT.

[tb] Die Verordnung ist im Bundesanzeiger verkündet worden. Das Bundesministerium für Gesundheit habe die erforderlichen Rechtsschritte zur Verlängerung der Hygienepauschale umgesetzt – und zwar gleich bis zum 31. Dezember 2021, so die beiden Verbände.

Im Referentenentwurf sei vorgesehen gewesen, die Zahlung der Hygienepauschale an die Dauer der epidemischen Lage von nationaler Tragweite anzupassen. Laut Beschluss des Deutschen Bundestages gelte diese aktuell bis zum 30. September 2021.

Nun würde die Verordnung bis Ende des Jahres 2021 gelten, und zwar rückwirkend ab dem 1. Juli 2021.

Die beiden Verbände erklären, sich weiterhin für eine Erhöhung der Hygienepauschalen und Zuschläge einsetzen zu wollen, da diese den Aufwand der Heilmittelerbringer nicht ansatzweise abdecken.

Quellen: Physio Deutschland, VPT

Das könnte Sie auch interessieren

PT-Verbände verfassen offenen Brief zum Schiedsverfahren

Ab 01. Juli 2021 gilt die angepasste Arbeitsschutzverordnung

Verhandlungen, Schiedsstelle und attraktives Berufsbild: Austausch zwischen den Akteuren