Zuerst vermutete man, es könnte um die Osterfeiertage herum zu Einschränkungen kommen. Nun ist klar, dass dem nicht so ist.

[tb] Der IFK verweist auf die Pressekonferenz, in der Bundeskanzlerin Angela Merkel mitgeteilt hatte, dass es nun über die Osterfeiertage keine zusätzlichen „Ruhetage“ geben wird. Gründonnerstag (1. April 2021) und Karsamstag (3. April 2021) seien demnach normale Werktage, an denen auch Physiotherapiepraxen bundesweit wie üblich geöffnet werden dürfen.

Die Ministerpräsidentenkonferenz hatte nach ihrer Sitzung am 23. März 2021 zunächst vorgeschlagen, zusätzliche „Ruhetage“ einzuführen, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen. Dafür hätte jedoch noch per Verordnung geklärt werden müssen, welche Folgen dies zum Beispiel arbeitsrechtlich gehabt hätte. Merkel hatte bekannt gegeben, die dafür notwendige Verordnung nicht auf den Weg zu bringen.

Quelle: IFK

Das könnte Sie auch interessieren:

Corona-Sonderreglungen: Kassen scheinen es nicht eilig zu haben

Vergütungsverhandlungen finden immer noch kein Ende

Corona-Sonderregelungen von G-BA verlängert