Das Gesetz zur Impfpflicht wird am 1. März 2020 in Kraft treten. Der Nachweis der Immunität ist bei Neueinstellungen dann Pflicht. Ansonsten rät der Bundesverband selbständiger Physiotherapeuten die Umsetzung in den Bundesländern abzuwarten.

[js] Die Masernimpfpflicht wird auch Physiotherapiepraxen betreffen. Das Bundesgesundheitsministerium hat allerdings die Landesgesundheitsministerien mit der Umsetzung des Gesetzes beauftragt, so der Bundesverband selbständiger Physiotherapeuten (IFK) in einer Mitteilung.

Neueinstellungen ab 1. März nur mit Impfung möglich

„Das Gesetz wird zunächst bei Neueinstellungen ab dem 1. März 2020 relevant sein. Hier ist darauf zu achten, dass der Bewerber seine Immunität durch Vorlage des Impfausweises oder einer Titer-Bestimmung nachweist. Ansonsten ist eine Anstellung nicht möglich“, so der Berufsverband.

Bei allen weiteren Fragen rät der IFK dazu, zunächst die Informationen der Landesgesundheitsministerien bezüglich der Umsetzung des Gesetzes abzuwarten.

 

Quelle: IFK. 2020. Maserimpfpflicht: Weitere Informationen abwarten. https://pt.rpv.media/6n; Zugriff am 26.2.2020

Lesen Sie auch: Masernimpfpflicht 2020. Was gilt für physiotherapeutische Praxen?