Nicht erst seit dem Beginn der Corona-Krise spielen sich immer mehr Bereiche des Lebens im Internet ab – schließlich ist die Digitalisierung in vollem Gange. Benötigen Menschen ein Produkt oder sind auf der Suche nach einer Dienstleistung, beginnen sie ihre Recherche immer häufiger im World Wide Web.

Sichtbarkeit und Reichweite. Sind Internetnutzer beispielsweise auf der Suche nach physiotherapeutischen Behandlungen und geben in die Suchmaschine Google den Begriff „Physiotherapeut“ ein, erhalten sie über neun Millionen Treffer. Dass potenzielle Patienten bei dieser großen Konkurrenz auf die Seite der eigenen Praxis gelangen, scheint schwierig – oder zumindest mit hohen Kosten verbunden zu sein, da es sich bei den oberen Listeneinträgen um Anzeigen handelt. Viele Physiotherapeuten setzen deshalb noch immer auf Weiterempfehlungen oder schalten hin und wieder eine Anzeige in der regionalen Tageszeitung.