War es lange Zeit allein die klassische Webseite, sind heute immer mehr Praxen auch in sozialen Netzwerken aktiv. Sich im Internet präsent zu zeigen ist wichtig, da die meisten Patienten sich nicht mehr nur auf persönliche Empfehlungen verlassen, sondern zusätzlich Informationen über eine Praxis beziehungsweise einen Behandler im Internet einholen.

Vielen Patienten ist es wichtig, ein Gesicht zum Namen des Behandlers zu haben oder zu wissen, welche Behandlungsschwerpunkte angeboten werden. Je jünger das betreute Patientenklientel, desto wichtiger ist ein professioneller Auftritt der Praxis im Internet. Denn diese Gruppe benutzt besonderes häufig Suchmaschinen und Bewertungsportale. Auch wenn Freunde und Familie eine wichtige Informationsquelle bleiben werden, nimmt die Bedeutung des Internets stetig zu. Die Digitalisierung bringt also grundlegende Veränderungen in der Patienten-Behandler-Beziehung mit sich. Ganz auf die eigene Internetpräsenz zu verzichten, wird also vor allem in der Zukunft nicht mehr möglich sein.