Die Ganzkörperkältetherapie (Whole Body Cryotherapy, WBC) ist im Bereich der Physiotherapie noch wenig bekannt. Dabei gibt es bereits verschiedene Studien mit Hinweisen zu möglichen positiven Effekten dieser Form der Kälteanwendung. Und zwar nicht nur für Sportler, sondern auch für Menschen mit chronischen Erkrankungen. Therapeuten können sich mit seriösen WBC-Angeboten ein zusätzliches Geschäftsfeld erschließen und so für neue Kunden interessant werden.

Warum haben Sie sich dazu entschlossen, die WBC in Ihrer Einrichtung zu implementieren?

Schon seit meiner Kindheit leide ich selbst an rheumatischen Beschwerden. Ich bin schon in jungen Jahren in Sendenhorst mit der Kältetherapie in Berührung gekommen und habe diese Form der Kältetherapie als sehr angenehm empfunden. Mit Ende 20 habe ich mich dann aus der beruflichen Perspektive heraus intensiv mit diesem Thema beschäftigt und festgestellt, dass es eigentlich keine Alternativen im ambulanten Bereich gibt. Ich habe in meiner Umgebung jedenfalls keine Möglichkeit gefunden, die Kältetherapie außerhalb von Krankenhäusern in Anspruch zu nehmen. Aus diesem Grund habe ich begonnen, meine eigene Einrichtung mit der Kältekammer als zentrales Element aufzubauen.