Mehrere physiotherapeutische Berufsverbände warnen vor betrügerischen E-Mails. Sie beziehen sich dabei auf eine Erklärung des Bundesfinanzministeriums.

[js] „Derzeit versenden Betrüger*innen unter dem Namen ‚Organisation Transparenzregister e.V.‘ E-Mails, in denen Empfänger*innen auf die Mitteilungspflicht an das Transparenzregister gemäß §§ 18 ff. des Geldwäschegesetzes hingewiesen und Bußgelder bei unterbleibender Registrierung angedroht werden. In den E-Mails wird der Eindruck erweckt, man müsse sich kostenpflichtig auf der Internetseite www.TransparenzregisterDeutschland.de registrieren“, so eine Warnung des Bundesministerium der Finanzen.

Nicht reagieren!

Das Ministerium warnt ausdrücklich davor, auf solche oder ähnliche E-Mails zu reagieren, sich auf der oben genannten Internetseite zu registrieren oder gar Zahlungen zu leisten.

Die offizielle Internetseite des Transparenzregisters im Sinne des Geldwäschegesetzes lautet www.transparenzregister.de. Betreiber des Transparenzregisters ist die Bundesanzeiger Verlag GmbH. Die Aufsicht über das Transparenzregister hat das Bundesverwaltungsamt.

Die Eintragungen in das Transparenzregister sind kostenlos.

 

Quelle: Bundesministerium der Finanzen. 2020. War­nung vor be­trü­ge­ri­schen E-Mails zur Re­gis­trie­rung im Trans­parenzregister. https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Ministerium/2020-01-21-warnung-betrug-email-transparenzregister.html; Zugriff am 24.1.2020