[tb] Die Anwendung von Medizinprodukten sollte gut handhabbar sein und die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten nicht gefährden. Um dies schon vor der Anschaffung sicherzustellen, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) jetzt neue Arbeitshilfen an: einen Bewertungsbogen und eine begleitende Checkliste.

Betriebe können standardisiert testen

Medizinprodukte mit einer hohen Gebrauchstauglichkeit gewährleisten sicheres und störungsfreies Arbeiten, senken die Arbeitsbelastung und beugen Fehlern durch unsachgemäße Anwendung vor. Das verbessert die Behandlungsprozesse und erhöht die Patientensicherheit. Ergonomisch mangelhafte und schlecht bedienbare Medizinprodukte bergen hingegen ein erhebliches Risiko für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten in medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Berufen.

„Wer Medizinprodukte vor der Anschaffung testet, kann Folgekosten sparen und gesundheitliche Auswirkungen auf die Arbeitskräfte vermeiden“, betont Thorsten Pries, Referent in der Produktentwicklung bei der BGW. „Doch für die Beurteilung der Qualität von Medizinprodukten fehlte bislang eine standardisierte Vorgehensweise.“ Mit der neuen BGW-Checkliste zur Gestaltung von Produkttests und dem Bewertungsbogen zur Gebrauchstauglichkeit können Betriebe Medizinprodukte eigenständig testen und die Anwender und Anwenderinnen in die Kaufentscheidung einbinden.

Gebrauchstauglichkeit ermitteln und vergleichen

Die Checkliste führt durch den Anschaffungsprozess und hilft dabei, alles Wichtige im Blick zu behalten: von der Festsetzung der Anforderungen an das Medizinprodukt über die Vorauswahl bis zum ausführlichen Testen unter Anwendungsbedingungen. So können Unternehmen den Test systematisch vorbereiten und umsetzen – und damit sicherstellen, dass auch gesetzliche Anforderungen beachtet und mögliche Gefährdungen ermittelt werden. Ziel der Checkliste ist es, vergleichbare und zuverlässige Testergebnisse zu ermöglichen.

Den Bewertungsbogen hat die BGW mit dem Zentrum für Ergonomie und Medizintechnik der Fachhochschule Münster entwickelt. Das branchenübergreifend ausgerichtete PDF-Dokument enthält neben vorgegebenen Bewertungskriterien auch Platz für individuelle Ergänzungen. Es lässt sich für den eigenen Betrieb anpassen und auswerten, um die Praxistauglichkeit von Produktmustern zu beurteilen. Das Ergebnis des Bewertungsbogens zeigt die Gebrauchstauglichkeit automatisch als Prozentwert an. Ein Ampelschema vereinfacht die Bewertung des Ergebnisses: Ist die Bewertung im „grünen Bereich“, also für den Einsatz in der getesteten Umgebung sehr geeignet, liegt eine gute Begründung für eine Kaufentscheidung vor.

Mehr erfahren

Ergänzende Informationen, eine Checkliste und der Bewertungsbogen für einen Produkttest zur Gebrauchstauglichkeit gibt es auf der Infoseite der BGW.

Quelle: https://www.bgw-online.de/DE/Presse/Pressearchiv/2019/PM-Checkliste-Medizinprodukte.html