[tb] Es gibt noch viele neue Handlungsfelder, in denen Physiotherapeuten aktiv werden könnten. Kennen Sie die zum Beispiel schon die mobile Rehabilitation als Sonderform der ambulanten Reha? Oder haben Sie schon einmal daran gedacht, Schlaftrainings anzubieten? Lassen Sie sich von Experten inspirieren und entdecken Sie Nischen für neue Angebote in Ihrer Einrichtung.

Mobile Rehabilitation

Die mobile Rehabilitation ist eine besondere Form der ambulanten Rehabilitation, auf die nach § 40 SGB V ein Rechtsanspruch besteht. Voraussetzung ist, dass die Rehabilitationsziele nur beziehungsweise besser im gewohnten Wohnumfeld erreicht werden können. Physiotherapeuten sind Teil dieser Teams, die im Rahmen der mobilen Rehabilitation unterwegs sind, und können die Implementierung eines solchen Angebots auch selbst in die Hand nehmen. Rudolf Siegert referierte zum Thema bei den pt HOLIdays zur therapie on tour in Bochum am 6. und 7. September. Schaut rein…

Schlaftraining

Circa 57 Milliarden Euro verlieren Unternehmen in Deutschland durch unausgeschlafene Mitarbeiter. ​Wer Schlaftrainings anbieten kann, hat den Fuß in der Tür zur betrieblichen Gesundheitsförderung. ​
Alle im Leitfaden Prävention benannten Felder der Primärprävention haben Berührungspunkte mit dem Thema Schlaf. Gleichzeitig bietet der Blick auf die individuelle Schlafqualität Informationen darüber, in welchen Bereichen der Primärprävention individueller Handlungsbedarf besteht. Walter Jankowski referierte zum Thema bei den pt HOLIdays zur therapie on tour in Bochum am 6. und 7. September. Schaut rein…